Ich küsse Ihre Hand, Madame

Filmmusik III

 

FRÜHE SCHLAGER AUS DEM FRÜHEN TONFILM MIT BILD- UND FILMSEQUENZEN

 

Ende der 1920er-Jahre verdrängte der Tonfilm den Stummfilm. Meister des Unterhaltungsfachs wie Werner Richard Heymann, Theo Mackeben oder Franz Grothe wussten die neue Plattform für Schlager und eigens komponierte Filmmusiken effektvoll zu nutzen. Hits wie „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ sind bis heute bekannt, obwohl sie in einer Zeit entstanden, zu der sich Künstlerinnen und Künstler ebenso ambivalent und zwiespältig stellten, wie auch ihr Publikum in dieser Zeit. Nicht wenige sind politische Opfer geworden.

 

Marlene Dietrich und Zarah Leander entwickelten zu Film-Ikonen, und Richard Tauber, zu seiner Zeit ein weltberühmter Tenor, schenkte „Ich küsse ihre Hand, Madame“ seine Stimme. Gemeinsam mit der Sopranistin Natalie Karl und dem Tenor Michael Pflumm erweckt der Intendant und künstlerische Leiter des neuen Festivals FreudeNOW, Ernst Theis, die Perlen des Tonfilmschlagers wieder zum Leben. Zuletzt war das Projekt „Ich küsse Ihre Hand, Madame“ unter der musikalischen Leitung von Ernst Theis mit dem Sinfonieorchester Basel, dem WDR Funkhausorchester und dem Münchner Rundfunkorchester zu hören.

DIRIGENT
BESETZUNG
Natalie Karl – Sopran
Michael Pflumm – Tenor
ORCHESTER
N.N.

Datum

2020
August 22.
Samstag
Premiere
21:00
2020
August 23.
Sonntag
21:00